Leistungen2017-11-04T19:49:55+00:00
Physiotherapie Herford - Santner - Leistungen - Krankengymnastik

Leistungen
Praxis für Physiotherapie in Herford

Physiotherapie Herford - Santner - Leistungen - Krankengymnastik

Krankengymnastik

Krankengymnastik ist die Grundlage der Physiotherapie. Das Ziel ist es, die Ursache des Leidens zu beheben und das Wohlbefinden der Patienten wiederherzustellen. Dabei geht es um den Erhalt und die Wiederherstellung der Bewegungs- und Funktionsfähigkeit. Das grundlegende Element der Behandlung ist die aktive und passive Bewegung.

In unserer Praxis für Physiotherapie Herford behandeln wir erfolgreich Patienten nach Operationen und Verletzungen. Viele Schmerzen haben ihre Ursache aber auch in falschen Bewegungsabläufen. Erkrankungen wie zum Beispiel Rückenschmerzen oder Fehlhaltungen kann durch Krankengymnastik ebenfalls vorgebeugt oder therapiert werden. Über das Bewegungssystem erreicht der ganzheitliche Ansatz der Krankengymnastik auch Heilwirkungen bei inneren Erkrankungen (z.B. Kreislauf, Atmung).

Jeder Mensch ist anders – die natürlichen Funktionen des Bewegungsapparates werden deshalb durch individuelle Behandlungstechniken gefördert. Hierzu entwickeln wir nach einer gründlichen Bestandsaufnahme – gegebenenfalls in Abstimmung mit dem behandelnden Arzt – einen individuellen Therapieplan. Dabei berücksichtigen wir selbstverständlich den Allgemeinzustand, das Alter und das Krankheitsbild unserer Patienten.

Je nach Befund und Behandlungsziel wählen wir aus unserem reichen Erfahrungsschatz die für Sie beste Therapie aus. Hierbei arbeiten wir neben Krankengymnastik, Manueller Therapie, Lymphdrainage, Massage und vielen weiteren Methoden der Physiotherapie.

Die Beteiligung des Patienten an der Behandlung ist bei der Krankengymnastik von besonders großer Wichtigkeit. Und auch nach der Therapie in unserer Praxis in Herford sollten die Übungen zur Aufrechterhaltung des allgemeinen Wohlbefindens weiter ausgeführt werden.

Die Anwendungsbereiche der Physiotherapie umfassen nicht nur Rückenschmerzen, sondern sind sehr vielfältig. Einige Beispiele:

  • Erkrankungen und Verletzungen des Stütz- und Bewegungsapparates
    (z.B. Knochenbrüche, Rheuma, Arthrose)
  • Erkrankungen und Verletzungen des Zentralnervensystems
    (z.B. Schlaganfall, Multiple Sklerose, Lähmungen)
  • Erkrankungen der inneren Organe
    (z.B. Asthma, Mukoviszidose)

Handtherapie

Tasten, greifen, tragen, schreiben, fühlen, streicheln – erst wenn die Hand verletzt oder eingeschränkt ist, spüren wir, wie sehr wir im Alltag auf sie angewiesen sind. Verletzungen oder Erkrankungen aus dem orthopädischen, chirurgischen, rheumatologischen und neurologischen Bereich schränken die Handfunktion oft soweit ein, dass der Patient im Alltag meist nicht alleine zurechtkommt.

Das Ziel unserer Physiotherapie in Herford ist es, die Hand möglichst zu ihrer ursprünglichen Funktion zurückzuführen und die größtmögliche Selbständigkeit in der persönlichen Lebensführung zu erreichen. Nicht bei jeder Erkrankung und nicht bei jeder Hand helfen dieselben Maßnahmen. Deshalb entwickeln unsere speziell zu Handtherapeutinnen ausgebildeten Physiotherapeutinnen einen individuellen Behandlungsplan für Sie und setzen verschiedene Therapien zur Behandlung ein. Behandlungsmöglichkeiten sind zum Beispiel die manuelle Therapie, aktive und passive Bewegungsübungen, Massagen, Elektrotherapie oder die Schienentherapie.

Bei folgenden Krankheitsbildern kommt die Handtherapie zum Einsatz:

  • Sehnen- und Muskelverletzungen
  • Knochenbrüche
  • Nervenverletzungen
  • Ausrenkung
  • Amputationen
  • Bandverletzungen
  • Nervenkompressionssyndrome wie das Karpaltunnel-Syndrom
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Arthrosen
  • CRPS – komplexe regionale Schmerzsyndrome/ Morbus Sudeck
  • Dupuytren’sche Kontrakturen
  • Angeborene Fehlbildungen der Hände
  • Verbrennungen
Physiotherapie Herford - Santner - Leistungen - Lymphdrainage

Lymphdrainage

Manuelle Lymphdrainage ist eine massageähnliche Technik der Physiotherapie, bei der der Abtransport von Gewebeflüssigkeit gefördert wird – ein Stau im Gewebe wird dadurch aufgehoben.  Lymphstauungen treten häufig nach Unfällen, Operationen oder auch nach Lymphknotenentfernungen beispielsweise bei Brustkrebs auf. Aber auch bei Muskelfaserrissen, Arthrose und vielen mehr kann die Lymphdrainage eingesetzt werden.

Bei einer Manuellen Lymphdrainage wird das Lymphsystem durch verschiedene Grifftechniken aktiviert – Pumpleistungen von Gefäßen werden maßgeblich verbessert. Durch wechselnden Druck (Quer- und Längsdehnung) wird ein Reiz im Gewebe erzeugt.

Die Lymphdrainage eignet sich zum Beispiel bei folgenden Beschwerden:

  • Zur Nachbehandlung bei Krebs bzw. Tumoren, Bestrahlung
  • Lymphödeme
  • Wasser im Gewebe
  • Ödeme bei rheumatischen Erkrankungen
  • Schwellungen nach Verletzungen

Außerdem wird die Lymphdrainage bei folgenden Erkrankungen angewendet:

  • Atemwegserkrankungen mit starker Verschleimung
  • Nervenschmerzen
  • Bestimmte Formen der Migräne

Grundsätzlich wird die Behandlung von unseren Patienten als schmerzfrei und meist als sehr angenehm empfunden.

Therapie nach Bobath

Bei neurologischen Erkrankungen werden in unserer Praxis für Physiotherapie in Herford Therapien nach dem sogenannten Bobath-Konzept angewendet. Dieses wurde von dem Ehepaar Dr. Berta Bobath (Physiotherapeutin) und ihrem Ehemann Dr. Karl Bobath (Kinderarzt und Neurologe) entwickelt. Sie fanden heraus, dass Bewegungsabläufe des Alltags sich besonders gut wieder erlernen lassen, weil gesunde Gehirnteile die alten Bewegungsabläufe wieder erlernen können.

Zum Einsatz kommt das Bobath-Konzept zum Beispiel bei Kindern, deren Körperhaltung, Bewegung oder Bewegungsentwicklung von „normalen“ Haltungs- und Bewegungsmustern abweichen. Erwachsenen hilft die Therapie nach einem Schlaganfall, bei Multipler Sklerose, Schädel-Hirn-Traumata oder anderen neurologischen Erkrankungen, die eine Bewegungseinschränkung zur Folge haben.

Die Therapie nach Bobath ist im Gegensatz zu anderen Behandlungsformen keine Technik, sondern ein Konzept. Dieses wird individuell auf den jeweiligen Patienten angewendet. Möglichkeiten und Grenzen von Patienten sind sehr unterschiedlich – darauf wird Rücksicht genommen, so dass der Patient sofort bestmöglich gefordert und gefördert wird.

Da die Therapie nach Bobath individuell einsetzbar ist, kann sie in unserer Physiotherapie sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen angewandt werden.

Physiotherapie Herford - Santner - Leistungen - Massage

Massage

Die Massage ist eine grundlegende Methode in der Physiotherapie. Sie wirkt sich – zum Beispiel bei starker Verspannung – regulierend auf die Muskulatur aus.

Bei der Massagetherapie in unserer Praxis in Herford übt der behandelnde Physiotherapeut gezielt Druck und Dehnung auf Muskeln, Sehnen und Bänder des Patienten aus. Ziel der Massage ist die Entspannung der Muskulatur, das Lösen von Verspannungen, die Förderung der Durchblutung und die Linderung von Schmerzen.

Klassische Massagetherapie wird erfolgreich bei Verspannungen und Schmerzen des Bewegungsapparates angewendet. Ergänzt werden Massagen oft durch Behandlungen mit Wärme. Durch die verbesserte Bewegungsmöglichkeit nach der Massage können Übungen zum Beispiel im Rahmen der Krankengymnastik besser ausgeführt werden.

Krankengymnastik, Handtherapie, Lymphdrainage, Therapie nach Bobath, Massage, Elektrotherapie – das und mehr sind die Leistungen von Jana Santner, Praxis für Physiotherapie in Herford.

Physiotherapie Herford - Santner - Leistungen - Elektrotherapie

Elektrotherapie / Ultraschall

Elektrotherapie ist die Bezeichnung für die therapeutische Anwendung von elektrischem Strom in der physikalischen Therapie. Ziel der Elektrotherapie ist vor allem die Schmerzlinderung, die Steigerung der Durchblutung sowie die Verbesserung der Funktion von Muskeln und Gelenken.

Dabei werden von unserem Therapeuten zwei Elektroden auf dem Körper angebracht, die die Weiterleitung von Schmerzsignalen verhindern oder verzögern sollen. Durch geringe Stromstöße (Reizstrom) werden geschädigte Muskeln und Nerven angesprochen. Elektrotherapie nutzt die Kraft elektrischer Ströme oder Stromimpulse, um die natürlichen Heilungsvorgänge im Körper zu aktivieren und zu unterstützen. Selbstverständlich bleibt der Physiotherapeut während der gesamten Behandlung anwesend, um den Verlauf zu kontrollieren.

Wir setzen diese Therapieformen als sinnvolle Ergänzung zur Behandlung ein.

Anwendung findet die Elektrotherapie heute unter anderem bei:

  • Durchblutungsstörungen
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Muskelschwächen
  • Abbau von Muskelzellen
  • Ausfall von Nerven
  • Operative Durchtrennung von Nervenbindungen
  • Schmerzlinderung
  • Durchblutungsverbesserung
  • Wiederherstellung der gestörten Muskelfunktion
  • Vorbeugung von Muskelschwund (Atrophieprophylaxe)
  • Wiederholtes Bewegen zur Anbahnung bei zentralen Lähmungen
  • Beeinflussung vegetativer Vorgänge, z.B. bei vermehrter Schweißbildung

Fango, Heißluft, Eis

Fango ist ein Mineralschlamm vulkanischen Ursprungs. Das mineralhaltige Gestein enthält unter anderem Substanzen wie Kieselsäure, Aluminiumoxid, Eisenoxid, Tonerde und Magnesium. Für Fangopackungen wird das Gestein zu einer zähflüssigen Masse verarbeitet, die dann auf die betreffenden Körperstellen in Form von Packungen aufgetragen wird.

Bei der Anwendung dringt die Wärme des Fangos in das tiefliegende Gewebe ein und kann dieses somit langanhaltend und wirkungsvoll erwärmen. Fangopackungen wirken zum Beispiel bei Bindegewebs- und Muskelrheumatismus sowie chronisch- rheumatischen Erkrankungen. Sie kommen bei sportlicher oder beruflicher Überbelastung zum Einsatz. Zudem fördern sie die Durchblutung, regen den Stoffwechsel an und lindern Schmerzen. Die Heilwirkung von Fango in Kombination mit Massagen und Bewegungstherapie ist wissenschaftlich belegt.

Behandlung mit Heißluft wird auch als Rotlicht-Wärmeapplikation beschrieben. Dabei wird durch eine Rotlichtlampe Wärme auf die Haut abgegeben, um so verspannte Muskeln wieder zu lockern. Die von Verspannungen hervorgerufenen Schmerzen sollen sich dadurch bessern oder gar ganz verschwinden. Heißluft wird oft vor der Krankengymnastik oder Massage angewendet.

Die Behandlung mit Eis wird zur unterstützenden und vorbereitenden Maßnahme der Therapie eingesetzt. Die Eistherapie findet ihre Verwendung vorwiegend zur Schmerz- und Staulinderung bei akut entzündlichen Gelenken. Ebenso zeigt sie ihre Wirkung bei frischen Verletzungen zur Entzündungshemmung oder zur Tonuserhöhungen der Muskulatur bei schlaffen Lähmungen.

Alle drei Behandlungsformen sind insbesondere als Vorbehandlung für Massagen und Krankengymnastik angezeigt.

Physiotherapie Herford - Santner - Leistungen - Manuelle Therapie

Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie meint die manuelle Behandlung von Fehlfunktionen des Bewegungsapparates. Sie wird von unseren speziell dafür geschulten Therapeutinnen in unserer Praxis in Herford durchgeführt. Ziel dieser Therapieform ist die gezielte Mobilisation von blockierten Muskeln- und Gelenkstrukturen.

Häufige Störungen sind Überbelastungen der Gelenke und der Wirbelsäule, Verletzungen der Bandscheiben und Nervenwurzeln sowie muskuläre Schwächen. Durch diese Funktionsstörungen des Bewegungsapparates entstehen häufig Schmerzen. Grundlage der Manuellen Therapie ist es, durch Lösen von Gelenkblockaden und Dehnen und Kräftigen von Muskeln das Zusammenspiel von Gelenken, Muskeln und Nerven wiederherzustellen. Dies führt zu einer Reduktion des Schmerzes und im besten Fall zur Schmerzfreiheit.

Die manuelle Therapie ist gelenkschonend und bedient sich sowohl passiver Techniken als auch aktiver Übungen. Sie kann ergänzend zur krankengymnastischen Behandlung angewandt werden.

Kiefergelenktherapie bei CMD

Die Kiefergelenksbehandlung kommt bei Kiefergelenksstörungen und Störungen des Kausystems zum Einsatz. Die aufgrund von Fehlstellungen des Kiefers entstandene Störung nennt man CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion).

Häufige Symptome von CMD sind:

  • Kopfschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Verspannungen im Nacken und/oder Schulterbereich
  • Zähneknirschen
  • Knacken im Kiefergelenk
  • eingeschränkte Mundöffnung
  • Schwindel und Tinnitus

Das sind Beschwerdebilder, die Sie im Alltag ständig begleiten und Sie stark in Ihrer Lebensqualität einschränken.

Die Krankheit CMD kann in jedem Alter auftauchen. Oft sind Fehlbisslagen die Ursache – das heißt das Ober- und Unterkiefer nicht aufeinanderpassen. Doch dies ist längst nicht die einzige Ursache für CMD. Auch andere Bereiche des Körpers können für die entstehenden Schmerzen verantwortlich sein, wie Blockierungen in der Wirbelsäule oder permanente Fehlhaltungen.

In unserer Physiotherapie in Herford nehmen wir eine Funktionsuntersuchung Ihres Kiefergelenks, Ihres Schädels und des Nervensystems im Schädel- und Gesichtsbereich vor. Auch die Wirbelsäule, Schultern und Hüfte werden als Ursache in Betracht gezogen und untersucht. Im besten Fall findet die Behandlung in Zusammenarbeit mit Ihrem behandelnden Zahnarzt statt.

Physiotherapie Herford - Praxis - Visitenkarten

Hausbesuche

Viele Gründe können dazu führen, dass Sie unsere Praxis für Physiotherapie in Herford nicht persönlich aufsuchen können. Muss für ältere Patienten der Weg in die Praxis oft von Angehörigen organisiert und begleitet werden, kann er auch für jüngere Patienten krankheitsbedingt eine große Belastung sein.

Um zu vermeiden, dass die wohltuende Wirkung der Physiotherapie durch zu große Belastung direkt verfliegt, bieten wir Hausbesuche an und behandeln Sie in Ihrer gewohnten Umgebung.

Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf und vereinbaren Sie einen Termin.

Haben Sie Fragen zu unserer Praxis oder unseren Leistungen?

Rufen Sie uns einfach an, wir helfen Ihnen gerne weiter.

kontakt
Telefon: 05221 / 50 317